Michael Tellinger ...

... ein südafrikanischer Schriftsteller, Musiker und Politiker.

Michael Tellinger

Seit 30 Jahren begeistert sich Michael Tellinger für die Erforschung der Ursprünge der Menschheit. Die Universität von Witwatersrand, Johannesburg verließ 1983 er mit einem Bachelor in Pharmazeutik und großem Wissensdurst auf weiteren Gebieten wie Genetik, Musik, Kosmologie und Geschichte der Menschheit. Bevor er seine Laufbahn als Forscher und Journalist begann, trat er in Südafrika als gefeierter Musiker und Songschreiber auf und arbeitete später als Sound-Designer und Tonmeister in Los Angeles, USA. Als Schauspieler und Drehbuchautor sowie als Radio/TV-Produzent und Moderator bei Wissenschaftssendungen hat er ebenfalls schon gewirkt.

Auch einen eigenen Verlag, Zulu Planet Publishers, hob Tellinger aus der Taufe. Er ist Autor der Bücher „Slave Species of God: The Story of Humankind from the Cradle of Humankind“ (2005), „Adam's Calendar: Discovering the Oldest Man-Made Structure on Earth“ (Co-Autor: Johan Heine, 2008) sowie „Temples of the African Gods“ (ebenfalls mit Johan Heine, 2009). Außerdem leitet er die 2003 gegründete MaKomati-Stiftung, die sich der Erforschung, Bekanntmachung, Erhaltung und dem Schutz der Ruinen von Mpumalanga in Südafrika widmet.

Michael Tellinger - UBUNTU Eine Welt ohne Geld

Wichtige Zitate aus seinem Buch "Das UBUNTU Prinzip"

Fünf-Punkte-Mantra

Um die Antworten zu finden, müssen wir die FÜNF grundlegenden Aspekte
von Contributionism wiederholen – die da sind:

  1. Kein Geld
  2. Kein Barter/Tausch
  3. Kein Handel
  4. Kein Wert, den irgendetwas hat und der es wertvoller als alles andere macht – den all unsere Beträge müssen respektiert und als gleichwertig akzeptiert werden.
  5. Jeder trägt seine naturgegebenen Talente oder erworbenen Fähigkeiten zum höchsten Wohl aller in der Gemeinschaft bei.

Prinzip der Minderheitsregel

Ein System, das täglich für viele verschiedene Bedürfnisse vieler Minderheiten Sorge trägt, und nicht nur für die Bedürfnisse der Mehrheit.

Grundstein

  1. Du sollst nicht töten und niemandem Schaden zufügen.
  2. Du sollst nicht stehlen und dir nicht nehmen, was dir nicht gehört.
  3. Verhalte dich ehrlich und ehrenhaft in allem, was du tust und sagst.

Wir müssen jeden Bereich mit neuen Augen der unbegrenzten Möglichkeiten betrachten, die nicht durch die Verfügbarkeit von Geld begrenzt sind. Deswegen ist es ein Gebot, uns daran zu erinnern, dass alles möglich und erreichbar ist, weil alles da ist – weil Geld kein Hindernis darstellt. Es wird aber einige Schritte geben, wo wir Geld benutzen, um uns davon zu befreien. Ziel ist es, dass die Gemeinschaften autark und in so vielen Bereichen als nur möglich absolut unabhängig werden, damit sie sich von der Notwendigkeit des Geldes lösen können.
Die Anfangsphase widmet sich dem Anbau von Lebensmitteln, was einen essentiellen Faktor für Autarkie darstellt. Die Herstellung und Gewinnung von Waren und Erträgen in einem breiten Spektrum menschlicher Aktivität würde auch leichte Industrieformen beinhalten, die innerhalb der Gemeinschaft vielleicht bereits in unterschiedlichen Formen vorhanden ist, z.B. Baumaterialien, Türen, Fenster, Möbel, Metallarbeiten, etc.

Herzensarbeit – Keine Jobs, Karrieren oder Plackerei
In UBUNTU-Gemeinschaften gibt es keine Jobs, Karrieren oder Unternehmen.
Man wird sich nie wieder von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang abrackern müssen, um am Leben zu bleiben.

Fünf Bereiche der Ersteinführung
Dies sind die obersten Ziele für die ersten beiden Jahre:

  1. Freies Wasser
  2. Freie Energie – beinhaltet: Elektrizität, Licht, Heizung, Gas, Methanol und weitere
  3. Freies Wohnen – beinhaltet Wohnbaumaterialien
  4. Freie Lebensmittel (landwirtschaftliche Optimierung)
  5. Freie Bildung – Erschaffen von alternativen Bildungssystemen

Dreifach-Produktions-Prinzip
Hier beginnt das umfassende UBUNTU-Prinzip wirklich seine wahren Farben von Einheit und Teilen zu zeigen. Nicht jede Gemeinschaft wird imstande sein, alle ihre Grundbedürfnisse für das eigene Überleben zu decken – aufgrund von Klima, Höhenlage, Terrain, Naturkatastrophen, unvorhergesehener Ereignisse und mehr. Jede Stadt/Gemeinschaft sollte daher die dreifache Menge dessen produzieren, was sie für sich selber benötigt. Die wird es allen Gemeinschaften ermöglichen, ihre benachbarten Städte zu unterstützen, die vielleicht ein bestimmtes Erzeugnis benötigen.


Wettbewerb ist nicht gut – es führt zu Trennung, Spaltung und Konflikt. Es führt zur Unterdrückung von Wissen und ist der Treiber des Teile & Herrscher Prinzips. Kooperation ist das, was wir anstreben sollten. Durch Kooperation werden wir unendliche Fülle, Wissen und einen Durchbruch auf allen Ebenen erreichen.

Fazit

  • Das UBUNTU CONTRIBUTION SYSTEM ist ein Plan für menschlichen Wohlstand und eine neue Gesellschaftsstruktur, in welcher jeder absolut frei und gleich ist.
  • Gemeinschaften souveräner Menschen, die sich zum höchsten Wohle aller zusammenschließen möchten.
  • Eine Gesellschaft, die ohne das Konzept des Geldes funktioniert, ohne jegliche Form von Handel oder Tausch oder die Anhaftung an den Wert materieller Dinge.
  • Wo der Beitrag eines jeden zur Gemeinschaft als gleich und unendlich wertvoll behandelt wird.
  • Eine Kultur, in der jeder Einzelne ermutigt wird, seiner Passion zu folgen und seine natürlichen Talente oder erworbenen Fähigkeiten zum höchsten Wohl aller in der Gemeinschaft einzubringen.
  • Eine Gesellschaft mit einer neuen Reihe von Gesetzen, basierend auf den Bedürfnissen der Menschen.
  • Wo alles jedem zur Verfügung gestellt wird, weil jeder Herzensarbeit beiträgt
  • Eine Gesellschaft, wo für jeden gesorgt ist und jeder geliebt wird, vom Mutterbauch an bis zum Tag, wenn seine Seele den Körper verlässt.
  • Eine Welt, wo es keine Jobs, Karrieren, Unternehmen, Arbeitslosigkeit, Obdachlosigkeit, Hunger oder andere negative Aspekte der Vergangenheit mehr gibt.
  • Eine Gesellschaft, in der die höchsten Ebenen wissenschaftlichen und technologischen Fortschritts gefördert werden, weil es keine finanziellen Restriktionen gibt.
  • Eine Welt, in der Kunst und Kultur florieren und den Menschen erlauben, das Leben in seiner Fülle zu erfahren.
  • Eine Gesellschaft, in der spirituelles Wachstum seiner Menschen durch die Explosion von Kunst und Kultur ein rapides Ansteigen des Bewusstseins ermöglicht, um das Konzept der Einheit vollkommen zu erfassen.
  • Ein System, das unvorstellbare Fülle aller Dinge auf allen Ebenen bietet, unmöglich vorstellbar für jene, die in der kapitalistischen, konsumgetriebenen Umwelt von heute gefangen sind.

  • Die Menschen sollen das herstellen können, was sie brauchen.
  • NICHT was die Banker oder Politiker oder Unternehmen ihnen herzustellen erlauben.

UBUNTU
Unter Ubuntu können wir für uns eine neue Erde Bauen.
Wo alle Lebewesen für ihren individuellen Wert geschätzt werden. Es wird
wieder ein Planet des gleichwertigen Teilens.
Mit Fülle für Uns alle und mitfühlender Anteilnahme. Vereint werden wir
eine Spezies des Nachhaltigen Friedens.
Frei von Leiden, Menschen, die sich vom Sklaventum ablösen. Nicht länger
kontrolliert vom Griff der Banken.
Ohne Geld wird es keine Raketen, Waffen und Panzer mehr geben.
Sich gegenseitig mit purer Liebe und Respekt zu begegnen wird
erleuchtende und Transformierende Auswirkungen haben.
Einigkeit zwischen Nationen – zwischen allen Rassen und Stämmen, wird
sicherstellen, dass Unser schöner blauer Planet überlebt.
Vanessa Bristow-Rose

Danke Vanessa, für das perfekte Ende dieses Buches.
Macht mit bei der weltweiten UBUNTU-Bewegung.
Werdet ein Saatkorn des Bewusstseins!

Skype Calls mit Michael Tellinger - Austria

Im Wiki wurde eine Seite eingerichtet, damit jeder Skype Call jedem transparent, Open Source, zur Verfügung steht. Hier findest du sie:

Skype Calls mit Michael Tellinger - Austria